bus-0003.gif von 123gif.de

Station 67: Zwetschgendatschikomplott (Rita Falk)

..und gleich geht es weiter mit einem regionalen Krimi! Aus der Franz-Eberhofer-Reihe von Rita Falk habe ich vor meiner Bus-  Zeit bereits einige gelesen, die ich Euch im Laufe der Zeit auch vorstellen werde, aber nun erst mal zu diesem Werk:

 

Rezension: 

Rita Falks Franz Eberhofer Krimis sind Garanten für skurriles Krimivergnügen zwischen München und Franz´Wohnort Niederkaltenkirchen. Neben dem Hauptprotagonisten,aus dessen Perspektive erzählt wird, trifft man immer auch auf den ebenso skurrilen ehemaligen Polizisten und jetzigen Privatdetektiv Rudi, mit dem Franz seine Fälle löst, den leicht durchgedrehten Vater, die Oma, die auf alles eine Lösung in Form von leckerer Hausmannskost hat, und noch so einige weitere liebenswerte Charaktere, die sich im Laufe der Bücher mit dem Haupthelden weiterentwickeln. Für mich eine wunderbare Art von Regionalkrimi, die sehr sympathisch rüberkommt. 

In diesem Band muss Franz nicht nur bezüglich in München ermordeter junger Prostituierten aktiv werden, sondern findet auch noch seinen Heimatort gespalten vor: ein Hotelneubau spaltet die Gemüter. Zudem läuft es gerade nicht so gut mit seiner Freundin, und der Vater ist gerade bei seiner neuen Liebe in Spanien. Das amüsant - chaotisches Ermittlerteam bahnt sich seinen Weg zur Lösung des Falles, und nebenbei ist die Handlung rund um den Hotelneubau eine Wonne für sich. Wer es gerne skurril und bayerisch mag, für den sind die Bücher aus dieser Reihe absolut zu empfehlen - wer es nicht so mag, sollte vielleicht nicht zu Franz Eberhofer greifen -aber für mich ein Fall für

5 von 5 Bus - Sternen 

 Sterne von 123gif.de    Sterne von 123gif.de Sterne von 123gif.deSterne von 123gif.de  Sterne von 123gif.de

 

Erscheinungsjahr: 2016

Verlag: dtv

Zur Person:

Rita Falk, Jahrgang 1964, hat sich mit ihrer Provinzkrimiserie um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer (Winterkartoffelknödel, Dampfnudelblues und Schweinskopf al dente) in die Herzen ihrer Leser geschrieben. Von sich selber sagt die Autorin, dass sie die schönste Zeit ihres Lebens in Oberbayern verbracht hat. Dort hat sie ihre Kindheit verbracht, wuchs bei der Oma auf. Dem ihr so vertrauten Landstrich ist Rita Falk auch als Erwachsene treu geblieben. Sie lebt heute in München. Rita Falk ist mit einem Polizisten verheiratet und hat drei erwachsene Kinder.


Klappentext:

Der Rudi zieht ins Schlachthofviertel und staunt, als ihm eine riesige Krähe einen abgetrennten Frauenfinger zu Füßen legt. In ihrem sechsten Fall ermitteln der Eberhofer und der Rudi im Münchner Rotlichtmilieu – denn der Finger gehörte einer ermordeten Prostituierten. Während der Wiesn sterben weitere Frauen durch eine rätselhafte Mordwaffe …

 

 

29.1.17 13:56

Letzte Einträge: Ich lese gerade: Zwischen uns die Flut (Eva Moraal)

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung