bus-0003.gif von 123gif.de

Station 64: Die Magie der Namen (Nicole Godzek)

Hallo Zusammen,

Nachdem gerade mein gesamter Text gelöscht war, noch ein Versuch :-)

Die Magie der Namen - ein interessanter Titel, der Lust auf mehr macht. Das hatte ich mir auch gedacht und war ganz gespannt auf das Buch, das im Neuerscheinungsregal unserer Bib zu finden war. Was ich bei meiner Entdeckungsreise erleben konnte, das erfahrt Ihr hier:

Die Magie der Namen (Nicole Gozdek) • Infos und Kritik zum Buch ...

Rezension: 

Wie gesagt, der Titel machte Lust auf mehr, und so begab ich mich mit Vorfreude in das Buch. Der Einstieg weckt Erinnerungen an Harry Potter, befindet man sich auf einer Schule kurz vor einer magischen Abschlusszeremonie, bei der jedem Schüler und jeder Schülerin, die vorher nur als Nummern angeredet wurden, durch Namensfinder ein eigener Namen verliehen wird. Erst mit diesem Namen gelten die Menschen als erwachsen und wissen über ihre Bestimmung und ihren Beruf. Beim 16 jährigen Nr. 19 ist dies anders: während seine Freunde zum Krieger, zum Händler, zur Magierin oder zur Sängerin werden, kann niemand etwas mit dem Namen Tirasan Passario anfangen. Gleichzeitig passieren merkwürdige Dinge, da er plötzlich zur Zielscheibe von Attentaten wird und da sein kriegerischer Kamerad Rustan ihm ewige Treue schwört und ihn fortan beschützt. Zusammen mit der Gruppe seiner ehemaligen Klassenkameraden macht er sich auf den Weg in die Hauptstadt, um im großen Namensarchiv endlich etwas über seine Bestimmung zu erfahren. Mit den Gefährten, die gemeinsam auf eine Reise ins Ungewisse aufbrechen und auf dem Weg gemeinsam Gefahren meistern, bleibt das Buch spannend und konsistent und macht Lust auf mehr. Bis zur Hälfte des Buches war ich begeistert von der Idee und der Geschichte, da sie Spannung aufbaute und für den Höhepunkt versprach. Leider erfolgte dann ein Einbruch, denn mit der Ankunft in der Hauptstadt verliert sich die Geschichte im großen Namensarchiv mit Einsprengseln aus der Vergangenheit, die von sehr vielen neuen, vorher nicht genannten Namen und Funktionen, die für die eigentliche Geschichte aber nicht relevant sind, und einer unspektakulären Auflösung der vielen vorher angedeuteten Rätsel. Schade, hier hätte noch so viel Potential gesteckt! Ich habe mich dabei ertappt, wie ich in der 2. Hälfte immer wieder Seiten überflogen hatte, da mir die Vielzahl der neuen, nur am Rande behandelten Personen zu viel war. Besser wäre gewesen, die Handlung mit 2 oder 3 der neuen Charaktere voranzubringen und die Vergangenheit zugunsten der Gegenwart etwas zu kürzen. Kurzum, eine tolle Idee, ein starker Einstieg mit leider eher flachem Ende. Daher von mir

3 von 5 Bus-Sternen

Sterne von 123gif.de    Sterne von 123gif.de Sterne von 123gif.de

Erscheinungsjahr: 2016 

Verlag: Piper

Zur Person: 

Nicole Gozdek wurde 1978 geboren. Nach dem Germanistik- und Romanistikstudium mit Schwerpunkt auf Literatur und einem Abstecher in die Buchbranche arbeitet sie heute als Online-Redakteurin bei einem französischen Modeunternehmen. Daneben ist sie Buchbloggerin und Autorin. Ihre royale Komödie "Königreich zu verschenken" veröffentlichte sie Ende 2014 noch im Selbstverlag, bevor sie kurz danach mit ihrem All-Age-Fantasyroman „Die Magie der Namen“ den ersten #erzaehlesuns-Award des Piper Verlags gewann. "Die Magie der Namen" erschien am 1.3.2016 im Programm von Piper/Ivi. Die Fortsetzung von Tirasans Abenteuern, "Die gestohlene Wirklichkeit", soll folgen.

 Klappentext:

Der 16-jährige Nummer 19 träumt insgeheim davon, als Erwachsener ein Held und bedeutender Name zu werden. Die 19 hat ihm in seinem Leben bisher kein Glück gebracht. Doch als der Tag der Namensgebung endlich gekommen ist, lösen sich seine Hoffnungen in Unglauben auf. Er erhält einen Namen, den keiner zu kennen scheint. Wer ist dieser Tirasan Passario, dessen Namen er für den Rest seines Lebens tragen wird? Nur das große Namensarchiv in der Hauptstadt Himmelstor kann ihm Auskunft geben. Gemeinsam mit dem Krieger Rustan Polliander und dessen Freunden macht er sich auf in die weit entfernte Stadt. Doch die Reise entpuppt sich als gefährlicher als erwartet. Namenlose und dunkle Verfolger trachten der Gruppe nach dem Leben. Und auch sein eigener Name hält noch einige Überraschungen für Tirasan bereit  

                   

18.10.16 23:57

Letzte Einträge: Ich lese gerade: Zwischen uns die Flut (Eva Moraal)

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Werbung